Foodtrucks Amazon Alexa Echo Dot

Alexa ist smart und kennt sich jetzt auch mit Foodtrucks aus. "Alexa, starte Foodtrucks" ist dein Einstieg in die Sprachsuche.
Illustration: © Craftplaces GmbH

Alexa sagt dir wo es leckere Foodtrucks gibt

Veröffentlicht am 08. März 2018 von Redaktion

Foodtrucks zu finden war bisher schon kein Problem. In der Foodtrucks App, hier bei Foodtrucks Deutschland und auf anderen Websites kann man nach dem nächsten Foodtruck Ausschau halten. Jetzt sagt dir auch Alexa von Amazon wo es lecker Street Food gibt.

Wie kommunizieren wir in ein paar Jahren? Websites und Apps bestimmen unser tägliches Leben schon heute. Wir schauen immer weniger fern und streamen stattdessen Netflix & Co. Wir nutzen auch keine Branchenbücher mehr. Stattdessen verwenden wir Suchmaschinen. Wir fahren immer seltener ein eigenes Auto und greifen zu Carsharing-Diensten und Mobility-Services wie Uber oder myTaxi. Irgendwann in den nächsten Jahren fahren Autos selbst und wir bestellen nur noch eines, wenn wir es benötigen.

Einfach Alexa nach dem nächsten Foodtruck fragen.

Im Durchschnitt blickt der Durchschnittsdeutsche 30 mal täglich auf sein Smartphone. Die Jungen etwas mehr, die Senioren etwas weniger. Geräte sind gut in unseren Alltag integriert. Vom Smartphone über das Tablet bis hin zum Laptop oder smarten Fernseher kommunizieren wir vor allem visuell. Wir laufen aber auch Gefahr einen Teil unserer Selbstbestimmtheit aufzugeben. “Das Ende des Smartphones beginnt” titelt die FAZ in einem aktuellen Artikel. So schnell geht es dann doch nicht, aber eine Botschaft: “Die Deutschen wollen ihren Handykonsum reduzieren”.

Was kommt danach? Nicht wirklich neu, aber in ihrer Verbreitung gegenüber dem Smartphone-Markt noch ein zartes Pflänzchen, sind smarte Lautsprecher wie z.B. die Echo-Geräte von Amazon. Eine Möglichkeit (teils nur) mit Hilfe von Sprache nach Dingen zu fragen und dem digitalen Assistenten die Suche zu überlassen, die wir bisher per Tastatur in Suchformulare eingegeben haben.

Alexa kennt sich endlich mit Foodtruck aus

Im Falle von Amazon kommt der digitale Assistent als freundliche Stimme aus den Echo-Geräten und hört auf den Namen Alexa. Alexa weiß schon ziemlich viel. Und nun kennt sie sich auch mit Foodtrucks aus. Denn Alexa kannst du nun endlich fragen, wo du den nächsten Foodtruck findest und somit endlich lecker Street Food genießen kannst.

Echo Geräte aufgereiht

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Geräten auf denen Alexa verfügbar ist und man somit Foodtrucks finden kann. v.l.n.r. Echo Dot, Echo, Echo Spot, Echo Show
Illustration: © Foodtrucks Deutschland

Wer hat das Alexa beigebracht?

Logo lachender Geo Marker Craftplaces

Schafft smarte Lösungen für Konsumenten, die von der Flexibilität mobiler Dienstleister profitieren möchten: Craftplaces.
Logo: © Craftplaces GmbH

Die Firma Craftplaces liefert von allen Foodtrucks die genauen Tourdaten, weiß also wo genau zu welchem Zeitpunkt ein Foodtruck steht. Diese Informationen stellt Craftplaces übrigens auch Foodtrucks Deutschland und der Foodtrucks App zur Verfügung. Mit Hilfe einer technischen Schnittstelle (API) können diese Informationen überall bereitgestellt werden. Auf das Thema wurde im letzten Jahr Thinking Apps aufmerksam. Craftplaces stellte Thinking Apps die Daten zur Verfügung und so machte sich das Start-up aus Kaiserslautern an die Entwicklung des Alexa-Skills Craftplaces.

Logo Thinking Apps Glühlampe Symbol

Bauen Lösungen für Amazon Alexa, Google Home und Co: Thinking Apps.
Logo: © thinking apps UG

Thinking Apps ist auf die Entwicklung von innovativen Sprachassistenten spezialisiert. Das Gründerteam unterstützt Unternehmen dabei intelligente Sprachassistenten für deren Kunden mit Hilfe von Amazon Alexa und auch Google Home/ Assistent anzubieten. Noch in der Beta-Phase durfte das Publikum beim Street Food Convention Summit in Nürnberg den Foodtruck Alexa Skill das erste mal in Aktion erleben.

Gut zu wissen: Ein Skill ist nichts anderes als eine App für Amazon Alexa - nur muss sie nicht mehr installiert werden.

Craftplaces Geschäftsführer Daniel Bendl demonstrierte den Besuchern, wie die Suche von Foodtrucks mit Hilfe von Amazon Alexa funktioniert. Auch Thinking Apps Geschäftsführer Stephan Kurpjuweit freut sich über das gemeinsame Projekt: “Wir freuen uns, zusammen mit Craftplaces Vorreiter zu sein bei der Erschließung des neuen Mediums. Gerade erstklassiger Content wie der von Craftplaces ist entscheidend, um das Stadium des Experimentierens mit Sprachassistenten zu überwinden und nützliche Anwendungen zu schaffen.”

Alexa, starte Foodtrucks!

Den Skill, um Foodtrucks mit Hilfe von Amazon Alexa zu finden, kann jeder Besitzer eines Echo-Gerätes von Amazon bzw. Drittgeräten mit Alexa-Intelligenz wie dem Sonos One benutzen. Während die ersten Skills für Alexa noch mühevoll über die Alexa-App am Smartphone installiert werden mussten, genügt es heute den Skill einfach mit der eigenen Sprache zu starten. Um sich das für den Craftplaces Skill besser vorstellen zu können, sind hier zwei Beispiele mit denen man mit Hilfe von Alexa Street Food finden kann:

  • "Alexa, starte Foodtrucks"
  • "Alexa, öffne Foodtrucks"

Man wird im Craftplaces Skill begrüßt und erhält eine kurze sympathische Einführung wie es funktioniert. Darüber hinaus ist es auch möglich eine direkte Frage zu stellen ohne wie eben beschrieben den Skill zu starten. So führt die Aufforderung...

  • "Alexa, frage Foodtrucks welches Street Food ich morgen in Hamburg finden kann"

direkt zum Ergebnis und Alexa informiert zuverlässig über die Hamburger Foodtruck-Termine am folgenden Tag. Dabei ist das Prinzip ganz einfach und wird mit großer Freude schon von Kindern verstanden und angewendet:

Echo Geräte aufgereiht

So einfach geht es: Mit dem Aktivierungswort 'Alexa' beginnt Alexa zuzuhören. Der Aufrufnahme 'Foodtrucks' dient der Zuordnung zum Craftplaces Skill. Mit der Frage nach Zeit und Ort konkretisiert man die Anfrage. Alexa antwortet schließlich mit der Nennung des Ergebnisses. Man kann auch ohne konkrete Frage in den Skill einsteigen und einfach "Alexa, starte Foodtrucks" sagen.
Illustration: © Craftplaces GmbH

Ort und Zeit sind bei der Fragestellung flexibel. Aktuell kann man nach den Zeitpunkten Heute und Morgen sowie einem beliebigen Ort fragen. Hat man Alexa einmalig den eigenen Standort verraten, antwortet Alexa auf die Frage

  • "Alexa, frage Foodtrucks welches Street Food ich heute in meiner Nähe finden kann"

mit den heutigen Street Food Terminen in der Umgebung des Heimatortes. Neben den Terminen und Standorten kann man sich von Alexa auch die Details der Street Food Anbieter vorlesen lassen. So erfährt man etwas zum Hintergrund und welche Gerichte angeboten werden.

Bleibt zum Schluss noch viel Spaß beim Ausprobieren zu wünschen. Wer noch keinen smarten Lautsprecher mit Amazons intelligenten Assistenten besitzt, der folge Craftplaces auf Facebook oder Twitter, da es dort bald eine Verlosung von Echo-Geräten gibt.

Weitere Foodtruck-Fachartikel

Foodtruck catering bei Adidas

Prägnantes und aussagekräftiges Video über dein Business

Stell dir vor, jemand stößt bei Foodtrucks Deutschland auf deinen Truck und erhält in einem einzigen Video alle wichtigen Informationen über dich und deinen Truck – Hammer oder? Genau das ist jetzt möglich! Phil Klausen und Fabio Güttinger von „Re… weiterlesen

Szene Streetfood Convention 2018

SFC 2018 – Teilnehmer erwartet leckeres 2-Tages-Menü #sfc18

Die Street Food Convention in Nürnberg präsentiert vom 14.-15. November 2018 zum vierten Mal alles rund um die Themen Street Food, Foodtrucks, mobiles Catering und visionäre Esskultur. Sie zeigt an zwei Tagen die Street Food Welt aus allen Pe… weiterlesen

Aufsteller Straße Aufschrift Erfolgreich im Tagesgeschäft

Erfolg im Tagesgeschäft: So machen es erfolgreiche Trucker

Sinkt bei euch auch die Reichweite bei Facebook? Dieses zunächst subjektive Gefühl hatte auch RibWich aus Schwabach. Deshalb wollte es RibWich genauer wissen und hat seine Kunden befragt auf welchen Wegen sie von den Touren erfahren bzw. w… weiterlesen

Streetart offenes Maul Bär

Die erste Marktbefragung zu Foodtrucks in Deutschland

Es gab bisher kaum Zahlen und Einblicke in den Wirtschaftszweig der mobilen Gastronomie. Nun gibt die Studie 'Foodtrucks in Deutschland – Marktbefragung 2017 eine erste Betrachtungsmöglichkeit. Schafft smarte Lösungen für Konsumenten, die von … weiterlesen

Tiefkühl Bürgerbrötchen EDNA

Das hält die Streetfood- und Foodtruck Szene 2018 auf Trab

Während sich Deutschland der Aufarbeitung des Weihnachtsspecks widmete, trafen sich in Dortmund zahlreiche Streetfood interessierte, um sich über aktuelle und zukünftige Themen auszutauschen. Die Inhalte hätten vielfältiger nicht sein könn… weiterlesen