starker Regen am Bahnhof

Plötzlich einsetzender Starkregen lässt Street Food Fans ebenso flüchten wie große Hitze oder Hagel. Foto: © Lars Steffens / flickr.com (cc)

Portrait von Daniel Bendl

Autor Daniel Bendl

Der Genießer fränkischer und internationaler Gaumenfreuden ist Foodtruck Unterstützer der ersten Stunde und Co-Founder von Craftplaces.

“Das Wetter macht unser Geschäft kaputt!” – ein Foodtrucker beschwert sich

Veröffentlicht am 03. August 2016 von Daniel Bendl

“Hey Wetter, wir müssen reden! Was ist nur los mit dir? Ich habe mich seit letzten Herbst auf die ersten Frühlingstage gefreut. An langen Winterabenden saß ich mit meinem Foodtruck-Team zusammen und habe Pläne geschmiedet – Pläne für einen langen Sommer mit blauem Himmel und 30 Grad, Pläne für das Highlight eines jeden Foodtruckers: eine ertragreiche Festivalsaison.

Und was machst du? Du spielst nicht mit. Du bist ein launisches Arschloch. Entschuldige meine Ausdrucksweise, aber beinahe täglich wechselst du von einem Extrem zum nächsten. Als Vorspeise glühende Hitze, zum Hauptgang zuckende Blitze und trommelnder Starkregen und als Dessert einen Schlag Hagel: Was soll das? Ist dir bewusst, dass ich mit meinem Foodtruck für die Street Food-Festivals und Foodtruck-Events teils astronomische Standgebühren zahlen, manch lange Anreise in Kauf nehmen muss und verdammt nochmal draußen unter freiem Himmel arbeite? Ich habe mit viel Aufwand zuverlässige Teammitglieder rekrutiert, ihnen anständigen Lohn und ausverkaufte Events versprochen.

Regen Foodtruck Festival

Wenn der Regen kommt, ist es aus mit dem Festival – Ein finanzieller Reinfall für alle Beteiligten! Foto: © 陳 冠宇 / flickr.com (cc)

Aber ich möchte nicht nur von mir sprechen. Ich denke da auch an die vielen Foodtruck-Kollegen, denen es ebenso ergeht. Ich denke an die Veranstalter, die großartige Formate auf die Beine gestellt haben, die ebenso viel investiert und verloren haben. Das Zünglein an der Waage bist du. Du entscheidest, ob man uns den Truck leer kauft oder wir am Ende des Tages die liebevoll zubereiteten Speisen in der Tonne entsorgen. Der Gedanke an dich und deine Unzuverlässigkeit verfolgt mich. Meine Blicke aufs Regenradar erinnern an einen zwanghaft Süchtigen.

Du spielst mit den Gefühlen unserer neuen Kundschaft.

Last but not least: Du spielst mit den Gefühlen unserer neuen Kundschaft. Sie freut sich auf genussvolle Familienausflüge zum Street Food-Festival um sich abseits von altbekanntem Fast Food endlich mal Slow Food on Fast Wheels zu widmen und du empfängst sie mit der dunklen Seite deiner Wetter-Klaviatur. In Extremfällen sorgst du für den Abbruch kompletter Musik-Festivals und nimmst den begeisterten Massen die Gelegenheit statt an plumpen Imbissbuden an coolen Foodtrucks echte Abwechslung kennenzulernen.

Du bist unberechenbar und ich sitze hier, Ende Juli 2016, und rechne meine Verluste durch – während ich aus dem Fenster schaue und es wieder einmal regnet.”

Portrait von Daniel Bendl

Autor Daniel Bendl

Der Genießer fränkischer und internationaler Gaumenfreuden ist Foodtruck Unterstützer der ersten Stunde und Co-Founder von Craftplaces.

Der entscheidende Fehler

Wolken Lichtblick

Catering - Tagesgeschäft - Events: Die drei Elemente des Foodtruck-Geschäfts mit einer zentralen Säule. Foto: © Dean Hochman / flickr.com (cc)

Geht es euch ebenso? Macht sich Frustration breit, weil das Wetter rote Zahlen in der Bilanz platziert hat? Auch wir haben keine hellseherischen Fähigkeiten und können schon gar nicht mit dem Deutschen Wetterdienst mithalten. Trotzdem haben wir es kommen sehen. Schon bei der Bearbeitung der Foodtruck-Bewerbungen lässt sich bei manchem Foodtruck eine Prognose treffen.

Ja, das Catering- und Eventgeschäft ist verlockend und hat seine Berechtigung im gesunden Mix des Foodtruck-Business. Jedes Erfolgsrezept hat jedoch eine alles entscheidende Grundzutat. Die Basis für den Erfolg eines Foodtrucks ist und bleibt das Tagesgeschäft.

Erfolgreiche Foodtrucker in ganz Deutschland leben es vor. Ob Guerilla Gröstl in Nürnberg, Goodman’s Burger Truck in Köln, Bonn und Düsseldorf oder Vincent Vegan in Hamburg: Sie alle vereinbaren die perfekte Mischung aus Tagesgeschäft, Events und Catering. Die Checkliste für mehr Unabhängigkeit von Events hilft euch, ebenfalls diesen Schritt zu gehen.

"Wetter, Du bist ein launisches Arschloch"

Die Festival-Rosinen herauspicken

Der Sommer ist voll von Foodtruck-Events. Kein Street Food-Festival, welches etwas auf sich hält, kommt ohne Foodtruck im Lineup aus. Die Verlockung ist also groß das eigene Geschäftsmodell daraufhin auszurichten. Es zeugt von Erfahrung und Organisationstalent als Foodtruck bei einem Street Food Event erfolgreich die Heimfahrt anzutreten. Es gilt den Event und die erwartete Besucherzahl richtig einzuschätzen, abzuwägen wie viel Gerichte ihr mitnehmt um nicht frühzeitig ausverkauft zu sein oder die Hälfte wegzuwerfen.

Besitzt ihr dieses Talent und habt auch noch Glück dazu, dann steht der gewinnbringenden Teilnahme nichts im Weg. Wie oben verdeutlicht (“Du bist ein launisches Arschloch”) gibt es einen Mitspieler, dessen Launen entscheidenden Einfluss auf den Spielverlauf haben: das Wetter.

Foodtruck Festival RoundUp Nürnberg Kickfabrik

Mit einem guten Tagesgeschäft schafft ihr die Basis für die entspannte Teilnahme an ausgesuchten Foodtruck- und Street Food Festivals. Foto: © Daniel Bendl / Craftplaces

Das Wetter interessiert nicht, ob ihr eine Standgebühr bezahlt oder extra Aushilfskräfte organisiert habt. Das Wetter macht im wahrsten Sinne was es will. Auch erfolgreiche Foodtrucks waren insbesondere im Sommer 2016 von solchen Reinfällen betroffen und verließen mit Enttäuschung und bestimmt auch Wut im Bauch die deutschen Festivalgelände.

Dieser Ärger hält bei erfolgreichen Foodtrucks meist nicht lange an, denn schon am Montag kümmern sie sich wieder um ihr Tagesgeschäft. Mit unseren 8 Tipps für ein erfolgreiches Tagesgeschäft könnt auch ihr entspannter bleiben. Begeisterte Kunden an täglich wechselnden Standorten lassen so nicht nur die Kasse klingeln, sondern auch sämtlichen Missmut verfliegen. So ist man nicht auf jeden Event angewiesen, sucht sich nur die Favoriten heraus und kann auch mal an einem Wochenende das Familienleben genießen.

Mit unseren 8 elementaren Tipps für ein erfolgreiches Tagesgeschäft sollte dir der Einstieg ins Tagesgeschäft leichter fallen. Wir unterstützen euch mit einer Vielzahl an Services dabei. Lasst uns gemeinsam die Foodtruck-Landkarte in Deutschland weiter befüllen.

Weitere Foodtruck-Fachartikel

Erstes Foodtruck Festival in Fürstenfeldbruck

Das 3. Foodtruck Festival in Fürstenfeldbruck bei München

Fürstenfeldbruck bekommt sein drittes Foodtruck-Festival. Leckere Trucks – regional und darüber hinaus – versammeln sich am 23. und 24. Juni 2018 am Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck. Warum nach München oder weiter fahren, wenn die tollen Trucks … weiterlesen

Szene Streetfood Convention 2018

SFC 2018 – Teilnehmer erwartet leckeres 2-Tages-Menü #sfc18

Die Street Food Convention in Nürnberg präsentiert vom 14.-15. November 2018 zum vierten Mal alles rund um die Themen Street Food, Foodtrucks, mobiles Catering und visionäre Esskultur. Sie zeigt an zwei Tagen die Street Food Welt aus allen Pe… weiterlesen

Szene Streetfood Convention 2016

Wie Foodtrucker uns begeisterten und umgekehrt #sfc16

Zwei Tage lang war eine Halle der NürnbergMesse der wichtigste Treff der Streetfood- und Foodtruck-Szene. Für unseren persönlichen Höhepunkt des Jahres 2016 war natürlich auch das ganze Team vor Ort. Der Gewinner der Karawane der Köche 2016:… weiterlesen