RibWich in Bamberg

RibWich trifft auf begeisterte Kunden auf dem original Foodtruck Roundup in Bamberg – Foto: © Markus Wolf / Craftplaces

Portrait von Daniel Bendl

Autor Daniel Bendl

Der Genießer fränkischer und internationaler Gaumenfreuden ist Foodtruck Unterstützer der ersten Stunde und Co-Founder von Craftplaces.

Wenn Foodtrucks expandieren: Das RibWich-Franchise

Veröffentlicht am 06. April 2016 von Daniel Bendl

Ein Konzept verantwortungsvoll aus der Hand geben und zugleich erfolgreich expandieren: Das ist eine der großen Herausforderungen, wenn es um das Thema Franchise geht. Der Foodtruck-Pionier RibWich aus der Region Nürnberg geht nun diesen Schritt.

Logo RibWich

Logo: © RibWich

2010 gegründet, ist RibWich einer der ersten Foodtrucks Deutschlands. Seitdem ist das preisgekrönte (International Foodtruck of the year 2015) Konzept äußerst erfolgreich. Mehrere Trucks versorgen die Region Nürnberg im Mittagsgeschäft, auf Events oder beim Catering mit dem großartigen Smoked-Pork-Sandwich.

Neben einzigartigem Essen ist ein wichtiges Kennzeichen eines Foodtrucks, dass er verschiedene Standorte bedient. Warum nicht diesen Gedanken auf ganz Deutschland ausdehnen, dachte sich auch RibWich-Inhaber Peter Wolf. In den Jahren seit der Gründung hatte das Team viel Zeit seine Erfahrungen in ein Franchise-Konzept fließen zu lassen.

Portrait von Daniel Bendl

Autor Daniel Bendl

Der Genießer fränkischer und internationaler Gaumenfreuden ist Foodtruck Unterstützer der ersten Stunde und Co-Founder von Craftplaces.

Aktuelle Tourdaten von RibWich

Heute 11:00 bis 13:30 Uhr
N-Thon (Region Nürnberg)
Freitag 14.12.2018 - Kilianstr. 2, 90425 Nürnberg
Heute 11:00 bis 20:00 Uhr
Schwabach: Weihnachtsmarkt (Region Nürnberg)
Freitag 14.12.2018 - Königsplatz 1, 91126 Schwabach
Heute 11:00 bis 13:30 Uhr
N-Marienberg (Region Nürnberg)
Freitag 14.12.2018 - Marienbergstr. 94, 90411 Nürnberg
Portrait Peter Wolf

Peter Wolf im Interview bei KochblogRadio.de. Foto: © Markus Wolf / Craftplaces

Ein Franchise-Projekt ist immer auch ein Wagnis

Man gibt einerseits ein Konzept aus der Hand, möchte aber andererseits die Kontrolle darüber behalten. Es gilt, geeignete Kandidaten zu finden, die sich stark mit dem Foodtruck-Produkt identifizieren und die Leidenschaft gegenüber dem Kunden transportieren können.

Zu den größten Herausforderungen und Chancen im Bereich Franchise und Foodtrucks und den bisherigen Reaktionen darauf sprach ich mit Ribwich-Inhaber Peter Wolf.

Ist jetzt, gute fünf Jahre nach den Foodtruck-Pionier-Jahren in Deutschland, die Zeit reif für Franchise? Davon sind wir überzeugt. Unser RibWich-Konzept steht seit langem, wir haben uns im letzten halben Jahr intensiv mit der Optimierung hinsichtlich Kosteneinsparung und Effektivität auseinandergesetzt. Jetzt wollen wir expandieren.

»Wir wussten, dass wir wachsen wollen.«

Wie kam es zu dem Schritt Richtung Franchising?

Wir wussten, dass wir wachsen und bekannter werden wollen und RibWich nicht nur in der fränkischen Metropolregion unterwegs und ansässig sein darf. Weitere Trucks in anderen Bundesländern mit eigenen Mitteln zu platzieren ist sehr zeit- und kostenintensiv. Was liegt da näher, als mit einem Franchisepartner zusammenzuarbeiten? Er bekommt die Möglichkeit, sein eigener Chef zu sein und an einem erfolgreichen Food-Konzept teilzuhaben.

Wie sind die Reaktionen auf euren Franchise-Aufruf bisher?

Wir haben sehr gutes Feedback. Unser Franchise-Consultant unterstützt uns hier und siebt nach unserem Anforderungsprofil aus. Dann lernen wir die potenziellen Franchise-Nehmer kennen und führen ein erstes Gespräch.

RibWich-Franchise Konzept

Der Begriff Franchise ist seit dem Hygiene-Skandal um Burger King belastet. Wie gibt man ein Konzept verantwortungsvoll aus der Hand?

Das ist natürlich ein schwieriges Thema – nicht nur im Bezug auf Hygiene, sondern auch hinsichtlich Produktqualität und Kundenzufriedenheit. Wir haben uns intensiv damit auseinander gesetzt und bauen hier auf mehrere Säulen:

  • Intensive Erstschulungen
  • Turnusmäßige Nachschulungen
  • Unangekündigte regelmäßige Kontrollen

So wollen wir diese Aufgabe angehen und erfolgreich lösen.

»Wir leben und lieben RibWich«

Hängt ein Truck nicht auch immer an bestimmten Personen?

Klar, deswegen ist die Auswahl eines Franchise-Nehmers eine langwierige Angelegenheit und unser Franchise-Consultant hat durch uns schon ein paar graue Haare mehr bekommen. Unser Franchisepartner muss sich voll und ganz mit RibWich identifizieren können. Dazu zählt absolute Authentizität. Wir leben und lieben RibWich. Genau diese Einstellung muss ein Kandidat mitbringen.

Einen reinen Geschäftsmann, der nur auf der Suche nach einer erfolgreichen Geschäftsidee ist, können wir nicht brauchen, da sich damit das Gesamtkonzept nicht umsetzen lässt.

Was sind die größten Herausforderungen beim Franchise?

Die größten Herausforderungen beim Franchising sind, das Handbuch bis ins kleinste Detail beschrieben zu haben, so dass es im Nachhinein zu keinen Missverständnissen kommt. Die Verträge mit den Partnern müssen so sattelfest sein, damit beide Seiten ein sicheres und vertrauensvolles Fundament haben.

»Keine Kompromisse beim Kernprodukt«

Welche Freiheiten haben die Franchise-Nehmer?

Beim Hauptprodukt, dem RibWich, gehen wir keine Kompromisse ein. Hier gibt es strikte Vorgaben, die der Partner einzuhalten hat. Um die Qualität von Fleisch, Buns und Sauce garantieren zu können, muss er diese drei Hauptkomponenten von uns abnehmen. Weitere Produkte kann er ebenso bei uns abnehmen, da wir hier schon gute Konditionen haben und diese weitergeben.

Volle Freiheit wird der Franchisenehmer bei den Getränken haben, da er dann auch auf lokale Gegebenheiten eingehen kann. Ebenso hat er die Wahl (nach Rücksprache), ergänzende Zusatzprodukte wie z.B. Icecream anzubieten.

Vielen Dank Peter Wolf für das Gespräch.

Das eigene Foodtruck-Konzept als Franchise-Konzept anzubieten ist ein großer Schritt. Wir finden aber, dass sich der Aufwand durchaus lohnen kann. Ein Produkt wie das RibWich sollte über die Grenzen der Region Nürnberg hinaus erfolgreich sein. Denn wer es einmal gegessen hat, der kann verstehen, warum wir Peter und dem ganzen RibWich-Team nur das Beste wünschen. Erfolgreich umgesetzt, kann Franchise auch für viele weitere Foodtrucks eine Lösung sein, sich selbst weiter zu entwickeln.

Infos zum Franchise-Konzept von Ribwich findet ihr in dem Video oder hier. Wir würden uns freuen, das beliebte RibWich Sandwich auch über die Metropolregion Nürnberg hinaus genießen zu können.

Kontaktinformationen

RibWich aus Schwabach

Unser RibWich: Smoked Pulled Pork im frisch gebackenen RibWich-Bun mit leckerer BBQ-Sauce und Toppings (Zwiebeln, Gurken, Jalapenos) verfeinert...gotta taste it!

Unsere BOMBs: Smoked Pulled Pork umhüllt von mashed potatoes, frittiert. Dazu gibt's leckere Dips: Peanut, Garlic, BBQ-Honey und Chili Cheese. Ein Geschmackserlebnis der Extraklasse!

Telefon:09122-6955090
E-Mail:pw@ribwich.de

Internet:www.ribwich.de
Facebook:@ribwich
Twitter:@ribwich_nue

Weitere Foodtruck Fachartikel

Szene Streetfood Convention 2018

SFC 2018 – Teilnehmer erwartet leckeres 2-Tages-Menü #sfc18

Die Street Food Convention in Nürnberg präsentiert vom 14.-15. November 2018 zum vierten Mal alles rund um die Themen Street Food, Foodtrucks, mobiles Catering und visionäre Esskultur. Sie zeigt an zwei Tagen die Street Food Welt aus allen Pe… weiterlesen

Aufsteller Straße Aufschrift Erfolgreich im Tagesgeschäft

Erfolg im Tagesgeschäft: So machen es erfolgreiche Trucker

Sinkt bei euch auch die Reichweite bei Facebook? Dieses zunächst subjektive Gefühl hatte auch RibWich aus Schwabach. Deshalb wollte es RibWich genauer wissen und hat seine Kunden befragt auf welchen Wegen sie von den Touren erfahren bzw. w… weiterlesen

Foodtrucks Amazon Alexa Echo Dot

Alexa sagt dir wo es leckere Foodtrucks gibt

Foodtrucks zu finden war bisher schon kein Problem. In der Foodtrucks App, hier bei Foodtrucks Deutschland und auf anderen Websites kann man nach dem nächsten Foodtruck Ausschau halten. Jetzt sagt dir auch Alexa von Amazon wo es lecker … weiterlesen