Viele Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zu den drängendsten Themen rund um Foodtrucks und Street Food. Foto: © Peter karlsson / flickr.com (cc)

Portrait von Markus Wolf

Autor Markus Wolf

Vom Le­bens­mit­tel­che­mi­ker zum Designer. Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. (link:https://www.craftplaces.com text:„Slow food on fast wheels“) ist das Credo des Food­truck-Experten und In­no­va­ti­ons­ma­na­ger, mit dem er die Branche beschreibt.

Wie entwickele ich einen neuen Foodtruck-Standort?

Aktualisiert am 03. August 2016 von Markus Wolf

Eine neue Location für euren Truck ist Herausforderung und Chance zugleich. Wir verraten euch wichtige Tipps, wie ihr das Beste aus dem Standort macht.

Euer Truck, das Team und das Essen stehen bereit, der Menüplan ist geschrieben. Doch noch wissen nicht genug hungrige Kunden von eurem Foodtruck, denn ihr steht bei einer neuen Location. Was nun? Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, die euch helfen sollen, an einem neuen Standort bekannt zu werden:

  • Flyer vor Ort verteilen: Sowohl vor eurer Truck-Premiere bei den umliegenden Unternehmen, aber auch zu der Zeit, zu der ihr dort stehen werdet.
  • Nutzt die Standort-Seiten mit Tourdaten und PlugIns. Die Daten sind immer so aktuell, wie ihr eure Tourdaten pflegt. Die Seite ist schnell per E-Mail oder Facebook verteilt und wird immer einfach gefunden.
  • Ins Gespräch mit dem Unternehmen kommen: Ladet den Ansprechpartner, der euch den Truck-Spot ermöglicht hat, zum Testessen ein. Das ist wahre Mundpropaganda.
  • Intranet-Tools für Unternehmen: Wir bieten auch die Möglichkeit an, dass Unternehmen eure Tourdaten im eigenen Intranet integrieren können. Firmen sind sehr dankbar, wenn man ihnen diese einfache Lösung anbietet. Für die Engagierten gibt es auch die Möglichkeit, direkten Zugriff auf die API von Foodtrucks Deutschland zu bekommen. Das nutzen schon die ein oder anderen Firmen und sind sehr zufrieden mit der einfachen Integration.
  • Social Media: Kündigt euren Standort rechtzeitig und präzise an. Und wenn ihr wollt, dann könnt ihr auch eurer neuen Location mit etwas Budget nachhelfen. Lest dazu unsere Social-Media-Tipps für Trucker.
  • Wir bieten für Standorte einen Wochenfahrplan an, der immer genau zeigt, wer wann wo steht. Das vereinfacht die Kommunikation zu allen Seiten hin.

Wer mehr Infos benötigt, der findet mit unseren 8 elementaren Tipps für ein erfolgreiches Tagesgeschäft sicherlich die gewünschten Antworten. Damit sollte dir der Einstieg ins Tagesgeschäft leichter fallen. Lasst uns gemeinsam die Foodtruck-Landkarte in Deutschland weiter befüllen.

Portrait von Markus Wolf

Autor Markus Wolf

Vom Le­bens­mit­tel­che­mi­ker zum Designer. Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. (link:https://www.craftplaces.com text:„Slow food on fast wheels“) ist das Credo des Food­truck-Experten und In­no­va­ti­ons­ma­na­ger, mit dem er die Branche beschreibt.

Weiter zur nächsten Antwort auf die Frage:
Was sind Advertorials?

Weitere Fragen & Antworten zu dem Thema

Umsatzsteuer: Welchen Steuersatz du als Foodtrucker berechnen musst

Musst du als Foodtrucker 7 oder 19 Prozent Umsatzsteuer auf deine Speisen berechnen? Wir sagen, worauf es ankommt.

So lange kannst du deinen Foodtruck steuerlich abschreiben

Auch steuerliche Aspekte sind für Foodtrucker wichtig. Wir sagen dir, wie lange du dein Fahrzeug abschreiben kannst.

Wann bekommt mein Foodtruck einen "10 Fragen an..."-Artikel?

Unsere 10-Fragen-an-Artikel sind beliebt. Wie dein Foodtruck in einem solchen Porträt vorgestellt wird, erklären wir dir hier.

Warum wir Foodtrucks zusammenschreiben

Foodtrucks: Das Motto auch bei der Schreibweise lautet: es gehört zusammen, was zusammen gehört.

Wie hat sich die Zahl der Foodtrucks entwickelt?

Zur Entwicklung der Foodtruck-Szene in den letzten Jahren. Wie viele Foodtrucks gibt es und wo geht es hin?